B-Jun: letzte Meisterschaftsrunde

 

Finalrunde trotz verunglückter letzter Meisterschaftsrunde

Es machte grosse Freude, zu sehen wie sich unsere B-Junioren während der Saison entwickelten. Nach einigen personellen Veränderungen anfangs Saison waren die Erwartungen nicht allzu hoch, ein Platz im Mittelfeld konnte als realistisches Ziel definiert werden. Das Team wusste aber immer wieder zu überzeugen und setzte sich an der Spitze, knapp hinter Cevi Gossau, fest. Mit nur einem Punkt Rückstand bestand vor der heutigen, letzten Runde sogar immer noch die Möglichkeit, mit einem Sieg im direkten Duell den Gruppensieg und damit die Qualifikation für das Finalturnier aller schweizer Gruppensieger zu schaffen. Schon seit längerem galt der Fokus in den Trainings voll diesem Showdown gegen die äusserst starke Mannschaft aus dem Zürcher Oberland. Einige Tricks und Varianten wurden eingeübt und in einem Testspiel gegen unsere 5.Liga getestet. Man war bereit, der Gameplan gemacht, alle gesund und fit, es konnte losgehen!

5:5 vs Barracudas Romanshorn

Ach ja, da war doch noch was. Vorher war noch das Spiel gegen die Barracudas aus Romanshorn, die Tabellenletzten, abgeschlagen mit nur zwei Punkten und über 200 (!) Gegentoren aus 16 Spielen. Von allen (inkl. Trainer) wurde dieses Spiel nur als Pflichtübung zum Aufwärmen betrachtet, obwohl ein Sieg Pflicht gewesen wäre, um die Chance auf den Gruppensieg zu wahren.

Der Ball rollte nicht für Cazis. Viele nicht verwertete Torchancen, der klebrige Hallenboden und unglückliche Schiedsrichterentscheide trugen dazu bei, dass Cazis kurz vor Schluss mit nur einem Tor in Führung lag. Jetzt die letzte Minute noch schadlos überstehen und die zwei Punkte mitnehmen war die Devise. Der Schiedsrichter glaubte aber, er hätte 45sec vor Schluss ein Halten gesehen und schickte einen Cazner Spieler auf die Strafbank. Es kam wie es kommen musste, der Ausgleich zum 5:5 und keine Zeit mehr, den Siegtreffer zu erziehlen.

Überheblichkeit und Unvermögen, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Pech führten zum fatalen und unnötigen Punktverlust gegen einen Underdog. Alle waren am Boden zerstört.

2:10 vs UHCevi Gossau

Nach diesem Tiefschlag war natürlich die ganze Spannung und Motivation weg und der Gruppensieg unerreichbar. Trotzdem musste gegen diesen starken Gegner nochmals alles mobilisiert werden, um nicht Unterzugehen. Die Cazner kämpften nochmals tapfer, waren aber chancenlos. Die Gossauer schafften es immer wieder, schöne Spielzüge über mehrere Stationen abzuschliessen und zeigten Cazis klar die Grenzen auf. Gegen dieses Team hätte es auch nicht gereicht, wenn das erste Spiel gewonnen worden wäre. Das Resultat von 10:2 ist auch in dieser Höhe verdient und entspricht in etwa den Kräfteverhältnissen.

Hier zum Nachlesen der Bericht auf der Seite von Cevi Gossau

Wir gratulieren den B-Junioren von Cevi Gossau zu Ihrer Leistung während dieser Saison und wünschen Ihnen viel Glück an der Finalrunde. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nächste Saison!

Zum Schluss

Trotz dieses Dämpfers überwiegen die positiven Eindrücke in dieser Saison bei weitem! Die Mannschaft ist zusammengewachsen, jeder in der Gruppe ist mit all seinen Stärken und Schwächen, Ecken und Kanten akzeptiert und wir haben viel Spass miteinander. Ich freue mich auf eine weitere Saison mit Euch!

Ein grosses Dankeschön an alle Eltern, Grosseltern, Geschwister und Fans welche uns die ganze Saison zu den teilweise weit entfernten Spielen begleitet und lautstark unterstützt haben.

B-Junioren, März 19

 

Nachtrag:

Spät am Montagabend erreicht uns die Nachricht, dass wir uns als Gruppenzweite doch noch für die Finalrunde Qualifiziert haben. Ungläubiges Staunen weicht langsam grosser Freude und Stolz und macht die Achterbahn der Gefühle komplett. Wie wäre das Leben langweilig ohne diesen Sport!

Sofort geht nun das grosse Organisieren wieder los, Trainingsintensität wird wieder hinaufgefahren und schon keimt die Vorfreude auf den 13. / 14. April! Fortsetzung folgt….