Saison 2008/2009 – Spielberichte 4. Liga Herren

Spielberichte von Fabio Giovanoli

29.03.2009 in Andeer

Krönender Abschluss einer super Saison!

Am vergangenen Wochenende fand in Andeer für den UHC Blau Gelb Cazis II die letzte Runde statt. Die Tabellenspitze liess man sich nicht mehr nehmen, die 4. Ligasaison konnte nach einem 9:3 gegen den UHC Churwalden und einem 4:4 gegen Ibex Chur auf dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen werden.

Das 4. Liga-Team steht auf Rang 1! Eine hervorragende Saison geht somit perfekt zu Ende. In der letzten Runde in Andeer wurde Churwalden problemlos mit 9:3 besiegt. Völlig überraschend hatte ibex Chur zuvor gegen Mollis klar verloren, somit gehörte der Pot bereits vor dem Showdown gegen ibex den Blau-Gelben. Gegen den Favoriten ibex gab es noch ein 4:4. Das Team feirte ausgelassen den Sieg bei einer Pizza im Hotel Reich. GENIAL!!

Es war eine herausragende Saison für die Cazner, lediglich 2 Niederlagen und ein Unentschieden stehen 11 Siegen gegenüber. Die Mannschaft hat sich weiter entwickelt und über die ganze Saison eine tolle Teamleistung geboten, das gesetzte Ziel „Ligaerhalt“ konnte mit dem Pokal gar noch übertroffen werden!

2009-Pokal-4-Liga
Auf dem Bild: Team mit Pokal und treustem Fan Remo Hefti!!

01.03.2009 in Chur

Ligaerhalt geschafft!

Das Ziel Ligaerhalt ist erreicht! In der zweitletzten Runde in Chur konnte der UHC Blau Gelb Cazis II das Team aus Donat mit 7:3 und das Team aus Samedan mit 6:5 bezwingen.

Noch ein Sieg, und das Anfang Saison gesteckte Ziel, in der 4. Liga zu bleiben, wäre geschafft (nur die ersten drei werden in der 4. Liga bleiben)! Und darum startete man das erste Spiel gegen Donat mit voller Konzentration. Hinten sicher und ohne grössere Risiken, dem Gegner sollte das eigene Spiel aufgezwungen werden. Vor lauter „Defense“-Arbeiten wurde die Offensive nicht vernachlässigt, ganz und gar nicht; nach nur 28 Sekunden erzielte Mingo Liver das 1:0, Fabio Hefti konnte in der ersten Spielhälfte mit drei Toren die Führung bis zum 4:0 ausbauen. Eine kleine Unachtsamkeit ermöglichte dem Gegner noch vor der Pause den Anschlusstreffer zum 4:1. Der Start in die letzten 20 Minuten gelang den Tumpriver optimal, relativ rasch konnten die Treffer 2 und 3 markiert werden. Und die Cazner? Die liessen sich dadurch keines Wegs aus der Ruhe bringen und zogen ihr Spiel wieder auf, die verdienten Treffer zum 5:3 und 6:3 konnten erzielt werden (beide Tore wiederum durch Fabio Hefti erzielt!). Auch das letzte Tor in das in der zwischenzeit verlassene Gehäuse von Donat gehörte den Cazner, und wurde erzielt von … ja genau, wiederum von Fabio Hefti! Der Sieg war im trockenen, dies dank einer einmal mehr tollen Teamleistung und nicht zuletzt auch dank einigen „big seaves“ von Torhüter Romano Bruder. Unglaublich, wie der Cazner-Keeper in Druckphasen des Gegners die Ruhe behielt und seinen Kasten rein halten konnte!!

Auch wenn der Ligaerhalt mit dem Sieg gegen Donat bereits besiegelt war, wollte man natürlich auch das zweite Spiel gegen den UHC B. B. Samedan für sich entscheiden. Obwohl der Gegner aus dem Engadin lediglich mit 4 Feldspielern antrat, war das Spiel ganz und gar kein Sparziergang für die Cazner. Zwar konnten die Samedaner mit hohem Tempo und guten Abschlussmöglichkeiten in die Ecke gedrängt werden, doch die wichtigen Tore wollten einfach nicht fallen. Die „Blau Gelben“ konnten jeweils in Führung gehen, doch der Gegner schaffte jeweils immer wieder den Ausgleich; Pausenresultat 4:3 für den UHC Blau Gelb Cazis. Auch nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter; die Cazner dominierten das Spiel, schossen jedoch gemessen an den Chancen viel zu wenig Tore, und der Gegner schaffte jeweils den Anschlusstreffer mit eiskalten Konter und platzieren Hocheckschüssen. Wenigstens das Schlussresultat war gemessen an den Spielanteilen gerecht; 6:5 für Cazis.

Seit den Startniederlagen beim Saisonauftakt hat die 4. Ligamannschaft aus Cazis kein Spiel mehr verloren und steht zwei Spiele vor Schluss an der Tabellenspitze. Die letzte Runde findet am 29. März in Andeer statt, dort kommt es zum Showdown mit dem zweitplatzierten Team Ibex Chur, und wer weiss, wenn alles gut läuft, winkt sogar der Pokal. Wir werden es sehen ….

 

01.02.2009 in Flims

UHC Blau Gelb Cazis II auf Erfolgskurs!

Zwei Runden vor Schluss Tabellenleader!! Das 4. Ligateam des UHC Blau Gelb Cazis kann auf ein perfektes Weekend zurückblicken. Im ersten Spiel konnte das Heimteam aus Valendas mit 7:3 bezwungen werden, im zweiten Match konnte der UHC Arosa mit 6:2 besiegt werden. Doch alles der Reihe nach ….

Das Spiel gegen die „Devils“ aus Valendas begann schwieriger als erwartet; zum einen lag es am aufsässigen Gegner, zum anderen auch am Schiedsrichter, dem ganz klar das Fingerspitzengefühl fehlte und demnach das Spiel in gewissen Phasen nicht immer unter Kontrolle hatte. Nichts desto trotz, die Cazner liessen sich von all dem nicht beirren und lagen bis zur Spielhälfte verdient mit 2:0 in Führung, dies auch Dank einer zum wiederholten Male tollen Leistung von Torhüter Romano Bruder. Angetrieben vom Heimpublikum starteten die Valendaser optimal in die letzten 20 Spielminuten und prompt konnte der Ausgleich zum 2:2 erzielt werden. Doch auch das konnte das kämpferische Team aus Cazis nicht aus der Bahn werfen, die Führung konnte wieder zurück erobert werden und das Schlussresultat hiess verdientermassen 7:3.

Das Spiel gegen den UHC Arosa war zugleich eine Revanche für den misslungenen Saisonstart, bei dem man dem Team aus Arosa unglücklich Punkte abgeben musste. Das Ziel war klar, ein Sieg musste her. Mit dem Toreschiessen klappte es optimal, die guten Torchancen konnten in Tore umgewandelt werden; Pausenstand 4:1. In der zweiten Spielthälfte war klar das Ziel, den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen und die Führung wenn möglich auszubauen, was Dank einer wiederum tollen Teamleistung optimal gelang. In der Defensive spielte man abgeklärt und ohne grössere Risiken, in der Offensive nutzte man die Chancen aus. Das Schlussresultat hiess 6:2, das gesteckte Ziel konnte ganz klar als erfüllt abgehakt werden.

Einmal mehr gelang dem UHC Blau Gelb Cazis II eine tolle Runde, die Saisonbilanz nach 10 Spielen ist sehr zufriedenstellend!! 8 Siege, 2 Niederlagen, 62 Tore, lediglich 31 Gegentore, demnach +31 Bilanz, 16 Punkte auf dem Konto = Tabellenführung!! Das gesteckte Saisonziel „Ligaerhalt“ ist auf dem guten Weg, es verbleiben noch 4 Partien. In der nächsten Runde steht man dem US Tumpriv/Donat und dem UHC B.B. Sameden gegenüber, das ganze findet in Chur statt, sicherlich wieder eine spannende Runde.

 

24.01.2009

Ein kleiner Rück- und Ausblick mitten in der Saison – 4. Liga

Ziel Ligaerhalt!!

Das Hauptziel für die laufende Saison ist ganz klar: Ligaerhalt. Aktuell liegt die Mannschaft auf Platz zwei, lediglich ein Punkt hinter dem Erstplatzierten Ibex Chur, somit kann folgendes festgehalten werden: man ist auf Kurs!

Der Saisonstart ging eher verhalten über die Bühne, in Chur unterlag man dem Team aus Arosa trotz zahlreichen, hochkarätigen Torchancen mit 4:3, gegen den Liganeuling aus Valendas konnte ein hart erkämpfter 6:5 Sieg errungen werden.

Auch in der zweiten Meisterschaftsrunde konnte das Team noch nicht wirklich überzeugen; das erste Spiel gewann man mit 5:0 Forfait (der Gegner aus Samedan erschien nicht, dies sollte nicht das letzte Mal sein …), im zweiten Spiel unterlag man dem Gegner aus Donat mit 2:5, was die Blau Gelben sichtlich schmerzte.

Doch dann kam die sensationelle Heimrunde in Domat/Ems. Der Leader Ibex Chur konnte mit sage und schreibe 11:1 bezwungen werden, die Churwaldner mit 5:3. Das Feuer brannte wieder, die Jungs zeigten eine top Mannschaftsleistung und traten im Vergleich zu den bisherigen Spielen wie verwandelt auf. Im Angriff kaltblütig, in der Defensive souverän, im Tor mit Romano Bruder ein super Rückhalt!! Die Spielfreude, der Schwung aus der letzten Saison war wieder da; endlich!

Und dieser Schwung konnte auch in das neue Jahr mitgenommen werden; 12:6 hiess es gegen den KSC, 5:2 gegen die Froni Fighters aus Mollis, dies auch Dank einer starken Leistung von Goalieneuling Markus Petrovic, der die Molliser fast zum verzweifeln brachte.

Am 1.2.2009 findet eine sehr wichtige Runde statt, die Gegner kommen aus Valendas bzw. aus Arosa und sind direkte Konkurrenten um den Ligaerhalt.

Wenn das Team weiterhin wie in den letzten beiden Runden auftritt, dann liegt einiges drin. Der Wille, die Bereitschaft alles zu geben, der Glaube an den Sieg, all diese Punkte müssen stimmen, damit das Saisonziel „Ligaerhalt“ geschafft werden kann. Wir können es schaffen, also packen wir es an!!!!

 

04.01.2009 in Mollis

UHC Blau Gelb Cazis II auf Erfolgskurs!

Am vergangenen Sonntag hat bereits die erste Runde im neuen Jahr wieder begonnen. Die Spieler der 4. Liga des UHC Gelb-Blau-Cazis sind besonders motiviert nach Mollis gefahren. Haben sie ebenso gut ins Spiel gefunden? Diese Frage kann ganz klar mit „ja“ beantwortet werden; gegen den KSC konnte man einen 12:6 Sieg feiern, gegen das Heimteam aus Mollis konnte ein hartumkämpfter 5:2 Erfolg bejubelt werden.

Der erste Match stand bereits am frühen Nachmittag auf dem Programm, der Gegner hiess KSC aus Chur. Ein souveräner Start ins Spiel erleichterte das Ganze und das Tore schiessen wurde plötzlich das Einfachste der Welt, bei Spielhälfte hiess es verdient 6:1 für die „Blau Gelben“. In der zweiten Spielhälfte liessen die Cazner etwas nach, was die Churer gnadenlos ausnutzten und noch heran kamen, doch den Sieg liess man sich nicht mehr nehmen. So gewannen die Cazner dann auch das Spiel und dieses mit sage und schreibe 12:6.

Mit diesem Sieg in der Tasche konnte man natürlich zuversichtlich auf das kommende Spiel gegen die Heimmannschaft Froni Fighters Mollis blicken. Es war ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, der Pausenstand von 1:1 wiederspiegelt dies entsprechend. Kurz nach Anpfiff der letzten 20 Minuten konnten die Molliser wieder mit 2:1 in Führung gehen, doch dann kamen die Cazner immer besser ins Spiel, der Ausgleich viel in Überzahl. Der Knoten war ab diesem Zeitpunkt geplatzt, ein Ruck ging durch die ganze Mannschaft, und Goalieneuling Markus Petrovic zeigte eine ausgezeichnete Partie. Die aufsässigen Cazner nutzten nun ihre Torchancen aus, das ausgeglichene und unterhaltsame Spiel konnte, wenn auch knapp, mit 5:2 für sich entschieden werden.

So ist wohl auch das 4. Liga-Team zu weiteren Höhenflügen prädistiniert und hat sich, wie man sieht, bestens vorbereitet und entwickelt, der aktuelle 2. Tabellenplatz spricht für sich.

 

30.11.2008 in Domat/Ems (Heimrunde, Vial)

Sensationelles Wochenende für den UHC Blau Gelb Cazis II

Die Heimrunde der 4. Ligamannschaft in Domat/Ems hätte nicht besser ausfallen können. Der Tabellenleader aus Chur konnte souverän mit 11:1 bezwungen werden, im zweiten Spiel konnte man gegen die Mannschaft aus Churwalden mit 5:3 als Sieger vom Platz gehen.

Im ersten Spiel hiess der Gegner Ibex Chur, der Tabellenleader, der bis zu dieser Partie noch kein Spiel verloren hatte. Die Cazner hatten nichts zu verlieren und spielten von der ersten Sekunde an frech auf, und dies mit grossem Erfolg. Nach nur wenigen Spielminuten hiess es bereits 2:0 für die Blau Gelben, und das Hoch hielt bis zur Pause an; 5:0 hiess das Resultat bis zur Spielhälfte! Unglaublich, wie die Cazner aufspielten; vorne top, hinten ohne Fehl und Tadel, einfach klasse!! Und im Tor wuchs Goalie Romano Bruder über sich hinaus und zeigte zahlreiche, wichtige Paraden. Nun galt es, in der zweiten Hälfte nicht nachzulassen und weiter Druck auszuüben. Und dies gelang problemlos, der Gegner aus Chur hatte kein Rezept und fand nicht mehr ins Spiel zurück. Das Schlussresultat hiess 11:1 für „Blau Gelb“, einfach fantastisch.

Nun ging es darum, im zweiten Spiel an die Leistungen des ersten anzuknüpfen. Der Gegner aus Churwalden startete jedoch gut ins Spiel und konnte prompt mit 1:0 in Führung gehen. Die Cazner drehten nun auf und konnten innert kurzer Zeit das Spiel mit 2:1 drehen, bis zum Pausenstand hiess es 3:2. Dem Gegner wurde in den ersten 20 Minuten zu viel Freiraum gewährt, dies wollte man in der zweiten Hälfte besser machen; „defense first“ wurde nun zum Ziel erklärt. In der Defensive spielte man nun abgeklärter, in der Offensive nutzte man die Chancen, das Skore konnte auf 5:2 erhöht werden. Die Churwaldner liessen jedoch nicht nach und kamen zum 5:3 Anschlusstreffer, es wurde somit wieder spannend. In der Schlussphase kontrollierten die Cazner jedoch über weite Strecken dann das Spielgeschehen, es fielen keine weiteren Tore mehr. Zwei weitere Punkte konnten auf das „Blau-Gelb“-Konto gebucht werden.

Die Trainingsbemühungen in den letzten Wochen haben sich wahrlich gelohnt. Die Teamleistung war von A-Z einfach top, und dies hat sich nun auch auf das Resultat ausgewirkt. In der Defensive souverän und ohne grössere Fehler, in der Offensive kontrolliert und effizient, im Tor klasse Paraden. Kurz gesagt: eine souveräne Mannschaftsleistung, auf die sich weiter aufbauen lässt!

 

09.11.2008 in Arosa

UHC Blau Gelb Cazis II kommt weiterhin nicht auf Touren

In Arosa holten die Bündner zwei von vier Punkten; das Spiel gegen den UHC Samedan ging dank einem Forfait-Sieg 5:0 zu Gunsten der Cazner aus, im zweiten Spiel ging man gegen den US Tumpriv/Donat mit 2:5 als Verlierer vom Platz. Das erste Spiel ist kurz erklärt. Der Gegner aus Samedan nahm den Weg nach Arosa nicht auf sich und erschien somit nicht auf dem Spielfeld. Nach der obligaten Wartefrist war das Schlussresultat bereits bekannt: 5:0 für die „Blau Gelben“ aus Cazis. Zwei wichtige Punkte konnten auf das Konto gebucht werden, doch richtig glücklich waren die Cazner nicht, hätte man doch gerne das Spiel auf normalem Wege bestritten.

Kurz vor dem Mittag konnte nun doch noch Unihockey gespielt werden, der Gegner kam aus Donat und ist wahrlich kein Unbekannter. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen, es wurde auf gutem und fairem Niveau agiert. Die Cazner erspielten sich die etwas besseren Chancen und konnten verdient mit 1:0 in Führung gehen. Doch das Resultat konnte leider nicht lange gehalten werden, das Team aus Donat drehte den Spiess und ging mit 1:2 in Führung; dies war auch das Pausenresultat. In der zweiten Spielhälfte stellten die Cazner auf zwei Blöcke um und konnten prompt den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Trotz vielen guten Chancen auf Seiten der Cazner konnten keine Treffer erzielt werden, das Gegenteil war der Fall. Die Tumpriver nutzten eine Überzahlsituation völlig eiskalt aus und erzielten den 2:3 Führungstreffer. Nun mussten die Cazner das Spiel noch offensiver gestalten, die Chancen waren vorhanden, doch im Abschluss haperte es nach wie vor. Und als der Gegner einen Konter zum 2:4 nutzten konnte, war es um die Cazner geschehen, der Treffer zum 2:5 in das leere Cazner Tor war sogleich auch das Schlussresultat.

Das Weekend in Arosa hat gnadenlos aufgezeigt, dass man nach wie vor nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen kann. Die Leistung gegen Donat war gut, die Torchancen ebenfalls. Leider fehlt es an der Effizienz vor dem Tor, Spiele, die eigentlich frühzeitig für sich entschieden werden könnten, gehen dadurch verloren. Die Köpfe hängen zu lassen wäre jedoch völlig falsch, das Team wird weiter an sich arbeiten und eine Reaktion an der Heimrunde in Domat/Ems zeigen.

 

13.10.2008 in Chur (Sand)

Sieg und Niederlage für den UHC Blau Gelb Cazis II

Der Saisonauftakt in die neue 4. Ligasaison verlief für den UHC Blau Gelb Cazis II durchzogen. Im ersten Spiel unterlagen die Blau Gelben dem UHC Arosa mit 4:3, im zweiten Match erkämpfte man sich einen 6:5 Sieg gegen das Team aus Valendas.

Im Spiel gegen den UHC Arosa erspielten sich die Cazner einige sehr gute Chancen, nach 10 gespielten Minuten hiess es jedoch nach wie vor 0:0, ehe die Cazner verdient mit 1:0 in Führung gingen. Der Gegner kam ab diesem Zeitpunkt immer besser ins Spiel, der Ausgleich zum 1:1 liess nicht lange auf sich warten. Die Cazner konnten nach kurzer Zeit wieder mit 2:1 in Führung gehen, doch das 2:2 kam postwendend. Der Gegner kam während des weiteren Spielverlaufes immer besser in Fahrt, die wenigen Chancen konnten optimal genutzt werden. Ganz anders die „Blau Gelben“; trotz zahlreichen Chancen konnte die Partie nicht für sich entschieden werden, das Schlussresultat lautete 4:3 für das Team aus Arosa.

Im zweiten Spiel wollte man die Chancenauswertung des ersten Spieles klar verbessern, dies gelang in den ersten Minuten gut, die 1:0 Führung liess nicht lange auf sich warten. Auch das 2:0 konnte nach kurzer Zeit erzielt werden, doch der Gegner aus Valendas kam infolge defensiven Unaufmerksamkeiten der Cazner zu den ersten Chancen und prompt zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Cazner gingen wieder mit 3:1 in Führung, ehe wiederum der Anschlusstreffer zum 3:2 fiel, dies war zugleich auch der Pausenstand. Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel stets auf Messerschneide, die Cazner konnten jedoch stets die Oberhand behalten, selbst eine doppelte Unterzahlsituation konnte man ohne Gegentor überstehen. Das Schlussresultat fiel mit 6:5 knapp, jedoch völlig verdient zu Gunsten der Cazner aus.

Fazit des Saisonauftaktes: Die Mannschaft ist aktuell noch nicht dort, wo sie letzte Saison war. Gute Ansätze waren vorhanden, an diversen Punkten muss noch hart gearbeitet werden. Das Team hat jedoch den Charakter, das Können und den Willen, die gesteckten Ziele auch zu erreichen, die kommenden Wochen werden daher genutzt, sich stets zu verbessern und sich für die nächste Runde optimal vorzubereiten.