3. Liga Herren, Runde 2

Matchbericht vs. Malans 10:8

Nach Fernbleiben der Malanser am Bündnercup war das erste Bündnerderby dieser Saison für Cazis eine Wundertüte.

Genau so entwickelte sich auch das Spiel. In der Startphase war Cazis oft in Ballbesitz, konnte allerdings offensiv wenig Zählbares erreichen. Nach dem anfänglichen Abtasten ging es dann aber Schlag auf Schlag. Malans begann ein effektives Forechecking und konnte so während den ersten 20 Minuten auf 6:3 davonziehen. In dieser Phase des Spiels könnte man den blau gelben eine etwas zaghafte Herangehensweise unterstellen. Kurz vor dem Pausentee wurde die erste Zweiminutenstrafe gegen Cazis gepfiffen. Das diese Strafe zu keinem weiteren Gegentor führte war der Beginn für die Aufholjagd. Bis zur 25. Minute war das Score wieder ausgeglichen. Von da an zollten Malans wohl dem ersten Spiel des Tages seinen Tribut und Cazis konnte auf 10:8 davonziehen. Als in der 39. noch eine kleine Bankstrafe gegen Malans gepfiffen wurde war der Drops definitiv gelutscht und die
ersten beiden Punkte konnten gesichert werden.

Kim Burger, (Mathusan Chithiravel), Livio Schatz, Gianni Geiser, Aaron Mass, Corsin Bundi, Beni Lutz, Pascal Heinz, Gian Battaglia, Tivan Chithiravel, Damian Platz, Marcel Tarantini

Abwesend:
Claudio Immer, Tizian Platz (Arbeit)
Gion Fassi(verletzt)

Staff: Simon Hartmann, Tarzisius Platz

Matchbericht vs Sulgen 3:4

Nach einer langen Pause und 10 Minuten später als geplant startete das zweite Spiel. Von Beginn an zeigten beide Teams eine defensive Spielweise und bekundeten mit diversen Metalltreffern auch noch das nötige Abschlusspech. Die Cazner Führung wurde bis zur 20. Minute zu einem 2:1 Rückstand. 

Die zweiten 20 Minuten wurden mit grenzwertigem Körpereinsatz geführt und schien zeitweise dem Unparteiischen zu entgleiten. Trotz der zwischenzeitlichen Ausfällen von Livio Schatz und Damian Platz konnte Cazis das Spieldiktat bis zur 34. Minute übernehmen und das Score in Form des 3:3 ausgleichen. In dieser Phase war Cazis dem 4:3 deutlich näher als die weisen Haie. Durch ein kleine Bankstrafe für Cazis und einem Powerplay der Thurgauer stand das Endresultat mit 4:3 fest. In den
letzten zwei Spielminuten war es den Caznern vergönnt nochmals auszugleichen respektive Sulgen spielte die restliche Zeit gekonnt runter.

Mathusan Chithiravel, (Kim Burger), Livio Schatz, Gianni Geiser, Aaron Mass, Corsin Bundi, Beni Lutz, Pascal Heinz, Gian Battaglia, Tivan Chithiravel, Damian Platz, Marcel Tarantini

Abwesend:
Claudio Immer, Tizian Platz (Arbeit)
Gion Fassi(verletzt)

Staff: Simon Hartmann, Tarzisius Platz

Fazit:
Ähnlich wie letzte Runde war man nahe am Doppelerfolg dran aber in dieser ausgeglichenen Liga ist nah dran halt immer noch weit daneben. Es bleibt zu hoffen, dass am 03. November die spielerische Aufwärtstendenz des Teams für weitere Punkte sorgt. Mit Jonschwil und Rappi warten allerdings die nächsten starken Gegner.