1. Liga Herren. 2. PO-Halbfinale

 

Saisonziel 2 in greifbarer Nähe

Im Vorfeld wurde rege über die Halbfinalbegegnung zwischen dem aktuellen Schweizermeister Blau Gelb Cazis und dem Rekordmeister Cevi Gossau diskutiert. Allgemein rechneten die meisten Kleinfeld-Experten mit einer engen Angelegenheit.

Die beiden klaren Siege (18:9 zuhause und 16:10 in Pfäffikon ZH) aber zeigen einmal mehr die momentane Klasse des Meisters aus Graubünden.

 

Schlechter Start ins Spiel zwei

Nach dem lockeren Sieg zuhause in Flims durften sich die Heinzenberger sicher sein, dass sich Cevi von einer anderen Seite zeigen wird. In den ersten zehn Minuten spielten die Zürcher Oberländer sehr aggressiv und topmotiviert. Schnell führten sie mit 5:1 und kurze Zeit später mit 6:2.

Cazis verlor praktisch jeden Zweikampf und war quasi nicht anwesend. Trotz des schwachen Starts konnten die Cazner noch vor dem Drittelsende ausgleichen und gingen, etwas glücklich beim Stand von 6:6 in die erste Pause.

Während die Blaugelben im Mittel- und Schlussdrittel wieder zu ihrer gefürchteten Stärke fanden, schwanden beim Gegner langsam die Kräfte, da sie des Öfteren mit zwei Linien spielten. Cazis konnte dank der grossen Kaderbreite das Tempo erhöhen, dem die Zürcher nicht mehr folgen konnten.

Am Schluss gewann die erste Mannschaft des BGC verdient mit 16:10.

Im Anschluss ans Spiel verabschiedete der Rekordmeister sieben Mitglieder, welche das Kleinfeldunihockey in den letzten Jahren geprägt haben. Wir wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Erneutes Finale gegen Kappelen

Wie von vielen erwartet, treffen wir im Saisonfinale wieder auf die beste Mannschaft der Ost-Gruppe.

 

Die Mission Titelverteidigung startet am

Sonntag, 7. April 2019 um 14:00 Uhr in Maienfeld.

 

Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel 1 und eure Unterstützung auf der Fantribüne.

 

Hopp Cazis

Mirco Schatz

Coach 1. Mannschaft BGC