1. Liga Damen, Cup Viertelfinale

Herzschlag-Viertelfinal

Mit dem Ziel Vereinsgeschichte zu schreiben und Mission Bern einen Schritt näher zu kommen reiste man mit dem Car und einigen Fans nach Bellach.

Man wusste, nur mit einer geschlossenen Teamleistung konnte man dieses Spiel gewinnen. Das Motivationsvideo, mit Glückwünschen von allen möglichen Persönlichkeiten und Freunden war die perfekte Vorbereitung, um sich zu fokussieren während der langen Fahrt. So war jede Spielerin beim einwärmen schon topmotiviert. Noch einige Worte vom Trainerstaff in der Kabine und es ging los. Die Caznerinnen fanden gut in die Partie doch leider war es Rüttenen, die das erste Tor erzielten. Aber ein Cupspiel geht 60 min und so kämpfte man und konnte sogar mit einem Tor Vorsprung in die wohl verdiente Pause gehen. Im 2 Drittel hatte man kurzzeitig etwas die Linie verloren so konnten die Gegnerinnen zum 2.2 ausgleichen. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und man spürte beide Teams wollten den Sieg. Auf beiden Seiten gab es Top Chancen, doch die Torhüter hielten phänomenal. Mit einem unentschieden gings in die zweite Pause. Kurz zu Beginn des 3. Drittel konnte Cazis wieder mit einem Tor in Front gehen. Leider kamen die Rüttener-Frauen nochmals zum Ausgleich. Jetzt hiess es fighten um jeden Zentimeter und kein Tor mehr zuzulassen. In der Zwischenzeit fand man kein Rezept mehr um gegen die aufmüpfigen Gegner ein Tor zu erzielen. Doch man liess hinten auch nichts mehr zu. So kam es zur Overtime. Kurzes durchatmen und den Fokus wiederfinden.

Der Kampf- und Teamgeist der Caznerinnen war hervorragend und man spürte den absoluten Willen zum Sieg. Man wusste, wenn jede nochmals alles gibt kann es zu Historischem reichen. Die Overtime begann und auf der Bank und für den Trainerstaff waren es schier unerträgliche Momente. Nach 1 Minute konnte man aufs Tor schiessen, doch der erste Schuss wurde abgewehrt. Aber der Captain ging als gutes Beispiel voran und auf den Abpraller, welcher dann den Weg ins Tor fand. Die Freude und Erleichterung waren gigantisch und die Emotionen explodierten bei den Blau Gelben. Sogar bei den Coaches fand man die eine oder andere kleine Freudenträne.

Fazit

Eine perfekte Teamleistung und der gigantische Kampfgeist gepaart mit Siegeswillen und einer phänomenalen Torwartin haben zu diesem emotionalen Traumsieg geführt. Jetzt heisst es Fokus auf die nächste Meisterschaftsrunde zu setzten und Am 11/12. Januar den Halbfinal zu bestreiten. Und mit diesem Team und dieser Motivation ist der Traum von Bern in greifbare Nähe gerückt. Es braucht aber weiterhin Top Leistungen von jeder einzelnen Spielerin um die nächsten Siege zu holen.

Danke dem Schiedsrichter für die Partieleitung.
Dem UH Rüttenen wünschen wir noch eine gute Saison.

Aufstellung
  • Torhüter: Collenberg Corina, Waldburger Corinne
  • Feldspieler: Sonder Valeria, Werthan Nadine, Lanicca Petra, Abplanalp Brigitte, Fausch Silvia, Gubser Sarah, Koch Caroline, Venzin Tamara, Waldburger Tanja, Badilatti Katja, Platz Maria, Werthan Noa-Lena
  • Coaching-Staff: Markus Steinmann, HP Günter, Sibylle Steinmann

Bericht: Sibylle Steinmann